www.asteris-koutoulas.de Update 21.1.2008 (Claudia Gehrke)

Neu hinzugekommen:

Claudia Gehrke ist eine interessante Frau … (Und das nicht nur als Chefin des tübinger Konkursbuchverlags.) Sie hat es sehr geschickt und klug verstanden, Kunst, Erotik und Rebellion zu einer neuen Art von Lebensphilosophie zu verschmelzen.

Claudia hat durch ihre zahllosen anti-sexistischen und frauen-freiheitlichen Publikationen vielen Denkmustern und Denkansätzen, die heutzutage durch Texte wie „Feuchtgebiete“ ins Bewußtsein einer breiten Masse tropfen, den Weg bereitet. Wo wäre die deutsche Kultur-Welt ohne ihren feministisch-revolutionären Konkursbuchverlag mit dem „Heimlichen Auge“ und Autorinnen wie die hardcorige Krista Beinstein?