www.asteris-koutoulas.de Update 10.3.2008 (Heinz Czechowski)

Vervollständigt:

Czecho habe ich in Leipzig während meines Germanistik-Studiums kennengelernt, und wir haben uns angefreundet. Ich kannte seine wunderbare Nachdichtung des Epitaph-Poems von Jannis Ritsos; er bewies damit, dass auch ein – meiner Meinung nach –  „unübersetzbares“ Gedicht ins Deutsche souverän übertragbar ist. Aber vor allem gefielen mir seine unprätentiösen Gedichte in Zyklen wie „Ich, beispielsweise“, „Was mich betrifft“ oder „Ich und die Folgen“. Existenzialistische sächsische Dichterschule, DDR-zerrissen.